Autor: Redaktion
Geschätzte Lesedauer: 4 Minuten

Fußpilz ist lästig und unschön. Vielen kann es dementspre­chend unange­nehm sein, profes­sio­nel­le Hilfe in Anspruch zu nehmen und versu­chen, das Problem mit Hausmit­teln zu lösen.

Im Inter­net stößt man auf Fußbä­der mit Essig, Eichen­rin­de, Mundspü­lung und sogar Wasch­mit­tel. Funktio­nie­ren sie wirklich?

Keine Scham!

Vorab möchten wir Sie darauf hinwei­sen, dass Podolo­gen darauf spezia­li­siert sind, sich mit Fußpro­ble­men aller Art ausein­an­der­zu­set­zen. Fußpilz ist eine der häufigs­ten Hauter­kran­kun­gen.

Die häufigsten Fußprobleme

Auch wenn Sie sich scheu­en, für Podolo­gen ist es Alltag. Ihre obers­te Priori­tät ist die Gesund­heit Ihrer Füße.

Bevor Sie Selbst­ver­su­che durch­füh­ren, legen wir Ihnen ans Herz, profes­sio­nel­le Hilfe in Anspruch zu nehmen, um sicher­zu­stel­len, dass Ihre Füße die Pflege erhal­ten, die sie verdie­nen! Ihre Fußge­sund­heit ist wichtig und es ist essen­zi­ell, sich um Ihre Füße zu kümmern.

Unser Verspre­chen

Wenn Sie bei Ihrem ersten Besuch Beden­ken haben oder unsicher sind, zögern Sie nicht, diese anzuspre­chen. Wir stellen sicher, dass Sie sich bei der Podolo­gie Ostalb wohl fühlen.

Fußbad bei Fußpilz – eine Abhilfe?

Fußbä­der bieten unzäh­li­ge Vortei­le für die Gesund­heit und das Wohlbe­fin­den der Füße.

Ein warmes Fußbad hat oftmals eine beruhi­gen­de Wirkung, kann die Muskeln entspan­nen und somit Spannun­gen lösen. Außer­dem wird die Durch­blu­tung geför­dert, was eventu­ell Schwel­lun­gen reduzie­ren kann.

Unter anderem dienen Fußbä­der dazu, die Haut aufzu­wei­chen, um sie optimal auf Behand­lun­gen gegen Hornhaut oder Hühner­au­gen vorzubereiten.

Es ist also nicht abwegig zu vermu­ten, dass sie bei Erkran­kun­gen wie Fußpilz Abhil­fe schaf­fen können.

Doch leider sind Fußbä­der keine Lösung, da sie die Pilzin­fek­ti­on nicht abtöten können.

Sie sind höchs­tens eine Ergän­zung, um Füße zu desin­fi­zie­ren oder zu pflegen, beispiels­wei­se mit Salzwas­ser oder Kernseife.

Beach­te

Hausmit­tel wie Apfel­es­sig, Backpul­ver, Natron oder ätheri­sche Öle haben keine wissen­schaft­li­chen Nachwei­se für eine Wirkung bei Fußpilz.

Welches Fußbad bei Fußpilz?

Fußbä­der können die Geruchs­bil­dung von Schweiß hemmen, desin­fi­zie­ren und somit vorbeu­gend wirken, aber keine Pilze abtöten. Um effek­tiv Fußpilz zu bekämp­fen, müssen spezi­fisch pilztö­ten­de Arznei­mit­tel verwen­det werden.

Da die Gefahr von Verschlimm­bes­se­run­gen, Irrita­tio­nen o.Ä. besteht, raten wir davon ab, mit Hausmit­teln zu experimentieren.

Allpresan Fuß spezial Nr. 3 Fußbadkonzentrat
Allpres­an Fuß spezi­al Nr. 3 Fußbadkonzentrat*
von Neubourg Skin Care GmbH

Das Allpres­an Fuß spezi­al Nr. 3 Fußbad­kon­zen­trat reinigt die Fußhaut mild und pflegend, was effek­tiv gegen Fußpilz vorbeugt. Zudem wird die Fußhaut sanft befeuch­tet und dadurch die Elasti­zi­tät erhöht.

 Preis: 8,89 € Jetzt kaufen bei Aliva Apotheke*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Letzte Aktua­li­sie­rung am 08/01/2024 / *Affilia­te Links

So behan­delt man Fußpilz richtig

Um das Wachs­tum bzw. den Fußpilz zu stoppen, müssen Antimy­ko­ti­ka verwen­det werden.

Merke

Hat das Mittel keine antimy­ko­ti­sche (bedeu­tet “gegen Pilz wirkend”) Wirkung, so wird es den Pilz nicht bekämp­fen können.

Antimy­ko­ti­sche Mittel gibt es in Apothe­ken auch rezept­frei und werden in Form von Cremes, Salben, Balsa­men, Sprays oder Lotio­nen auf die betrof­fe­ne Stelle aufge­tra­gen. Lassen Sie sich in der Apothe­ke beraten, um sicher­zu­stel­len, dass das gewähl­te Produkt für die indivi­du­el­len Bedürf­nis­se geeig­net ist.

LAMISIL Creme, 1% bei Pilzerkrankungen (30g)
LAMISIL Crème, 1% bei Pilzer­kran­kun­gen (30g)*
von Karo Pharma GmbH

Lamisil Crème bietet effek­ti­ve Hilfe bei Fußpilz zwischen den Zehen. Die Crème, angerei­chert mit Terbi­na­fin, wirkt dreifach: Sie lindert den Juckreiz, bekämpft erfolg­reich den Fußpilzer­re­ger und schützt vor einem erneu­ten Auftre­ten des Fußpil­zes zwischen den Zehen für bis zu drei Monate.

 Preis: 14,82 € Jetzt kaufen bei Aliva Apotheke*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Letzte Aktua­li­sie­rung am 08/01/2024 / *Affilia­te Links
Allpresan Fuß spezial Nr. 7 Fußpilz Schaum-Creme
Allpres­an Fuß spezi­al Nr. 7 Fußpilz Schaum-Crème*
von Allpres­an

Durch die Zusam­men­set­zung von 10% Urea, Glyce­rin und biomime­ti­schen (hautver­wand­ten) Lipiden wird der Feuch­tig­keits­ge­halt der Fußhaut gestei­gert und die Regene­ra­ti­on der Hautschutz­schicht unter­stützt. Dies minimiert das Risiko für das Eindrin­gen von poten­zi­ell infek­tiö­sen Keimen und Pilzsporen.

 Preis: 12,99 € Jetzt kaufen bei Apotheke.de*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Letzte Aktua­li­sie­rung am 08/01/2024 / *Affilia­te Links
GEHWOL Balsam trockene Haut (75ml)
GEHWOL Balsam trocke­ne Haut (75ml)*
von Eduard Gerlach GmbH

Die erfri­schen­de Wirkung von kühlen­dem Menthol und natür­li­chen ätheri­schen Ölen aus Rosma­rin und Laven­del belebt die Füße. Fußbren­nen und Ermüdungs­er­schei­nun­gen verschwin­den sofort, während müde und beanspruch­te Füße neuen Schwung erhal­ten. Die bewähr­ten antimi­kro­biel­len Stoffe sorgen dafür, dass Fußge­ruch nachhal­tig verhin­dert wird. Zudem bieten sie einen wirksa­men Schutz vor Fußpilz und halten die Füße hygie­nisch frisch.

 Preis: 5,45 € Jetzt kaufen bei Aliva Apotheke*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Letzte Aktua­li­sie­rung am 02/01/2024 / *Affilia­te Links
Fungizid-ratiopharm Pumpspray (40ml)
Fungi­zid-ratio­ph­arm Pumpspray (40ml)*
von ratio­ph­arm GmbH

Fungi­zid-ratio­ph­arm® ist ein Arznei­mit­tel, das äußer­lich zur Behand­lung von Pilzer­kran­kun­gen der Haut einge­setzt wird. Es findet Anwen­dung bei Pilzin­fek­tio­nen (Mykosen) der Haut, verur­sacht durch Derma­to­phy­ten, Hefen wie Candi­da-Arten, Schim­mel­pil­ze und andere Erreger.

 Preis: 5,92 € Jetzt kaufen bei Aliva Apotheke*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Letzte Aktua­li­sie­rung am 08/01/2024 / *Affilia­te Links

Bei der Anwen­dung ist es wichtig medizi­ni­sche Handschu­he zu tragen, damit sich die Infek­ti­on nicht verbrei­ten kann. Diese sollten nach einma­li­gem Gebrauch entsorgt werden.

Bedeu­tung Antimykotikum

anti (ἀντί) = gegen
mykes (μὑκης) = Pilz

Wirkstof­fe sind beispiels­wei­se Nafti­fin, Terbi­na­fin, Econa­zol, Pyridon, Bifona­zol oder Clotri­ma­zol. Sie verhin­dern das Wachs­tum und töten den Pilz ab. In den meisten Fällen reichen diese Mittel aus.

Achtung

Eine Behand­lung ist immer nötig, da der Fußpilz nicht von allei­ne abheilt. 

Auch wenn der Fußpilz nicht mehr sicht­bar ist, sollen die betrof­fe­nen Stellen drei bis vier Wochen nachbe­han­delt werden, damit auch die tiefe­ren Hautschich­ten vom Pilz befreit sind.

Sofern die Infek­ti­on nicht abklingt oder gar schlim­mer wird, kann der Einsatz von Medika­men­ten nötig werden. Wenden Sie sich hierfür an Ihren Podolo­gen des Vertrauens.

Sie sind von Fußpilz betroffen?

Verein­ba­ren Sie noch heute einen Termin.

Zum Kontakt­for­mu­lar

Unser Fazit

Von Fußbä­der mit Hausmit­teln wie Essig, Natron etc. ist bei Fußpilz abzura­ten, da sie die Haut oftmals zusätz­lich reizen und das ohne gewünsch­ten Effekt.

Um den Fußpilz loszu­wer­den, ist ein Antimy­ko­ti­kum nötig.

Besor­gen Sie sich ein Mittel, das gegen Pilz wirkt und behan­deln Sie die betrof­fe­ne Stelle nach Anwei­sun­gen auf der Verpa­ckung. Sollte sich der Fußpilz nicht bessern, ist es wichtig recht­zei­tig einen Podolo­gen aufzusuchen.

blank

Über den Autor

Redaktion

Unsere Redaktion besteht aus einem interdisziplinären Team mit mehrjähriger Erfahrung im sozialen Bereich. Wir schreiben zu den unterschiedlichsten Themen in den Bereichen der Podologie und der medizinischen Fußpflege.

Mehr über die Redaktion

Weitere Themen